SERVUS BABY (AT URBAN DIVAS)


Miniserie. 4x30min.

*BR
*HFF MÜNCHEN
*FFF BAYERN
*IDM SÜDTIROL
*ARRI

Alle Folgen in Postproduktion.

Drehbuch Felix Hellmann & Natalie Spinell
Kamera Jan-Marcello Kahl
Produktion Lüthje Schneider Hörl I Film
Produzenten Andreas Hörl, Florian Schneider & Maren Lüthje
Schnitt Caro Biesenbach, Amparo Mejias & Julia Drache
Szenenbild Philipp Eggert, Johanna John (Pilot) & Carina Cavegn, Verena Barros de Oliveira (Folge 2-4)
Kostüm Diana Dietrich ( Pilot) & Gesa Lüthje (Folge 2-4)
Maskenbild Stella Gottwald & Notburga Zoeggeler
Musik Superstrings, Michael Kranz, Emin Corrado, Annaluca Morhen & einige mehr
Redaktion Natalie Lambsdorff
Regie Natalie Spinell
uvm.

Darsteller Josephine Ehlert, Genija Rykova, Teresa Rizos, Xenia Tilling, Frederic Linkemann, Felix Hellmann, Maxi Schaffroth, Thomas Prenn und viele, viele mehr

SERVUS BABY

Was tun wenn die Bombe tickt? Und was wenn man die Bombe selber ist? Weil man als Frau Anfang dreißig Knall auf Fall wieder Single ist. Oder vor lauter männlichen Genitalien den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Oder das Wort Liebe all die Jahre versehentlich falsch definiert hat. Oder eben weit und breit keins dieser männlichen Genitalien in Sicht ist, das aber als einziges den Startschuss für den familiären Lebenstraum geben könnte. Oder ist man auf dem falschen Dampfer und sollte sich locker machen á la 30 ist das neue 20? Trotzdem: es muss sich verliebt, fortgepflanzt, Karriere gemacht und gewohnt werden, gerade im schönen München. Gefühlschaos, Sinnsuche, Druck, ja nicht auf der Strecke bleiben, mit vibrierenden Eierstöcken vermeintliche Väter klar machen. Obwohl die eigene Anziehungskraft spürbar schwindet? Wo genau ist man sich denn selber so verdammt weit abhanden gekommen, dass mit leuchtenden Buchstaben plötzlich „DESPERATE“ auf der Stirn im Spiegel steht?

FOLGE 1
HÖLLE
Auf Lous Familienplanung mit ihrem langjährigen Freund Domi kracht der Dampfhammer: Domi hat Annabelle, Lous Arbeitskollegin geschwängert. Schluss aus Amen. Zukunft im Arsch. Wohnungssuche ahoi, Münchner Singlezirkus 2.0, eine Mutter mit dringenden Enkelwünschen - Für Lou und ihr geschrottetes Herz scheint kein Licht am Ende des Tunnels, zuviel verkrustete Couchpotato ist sie geworden.

FOLGE 2
MANISCH
Mels Sexleben läuft auf Hochtouren, Männer klar zu machen war noch nie ein Problem. Sich zu verlieben allerdings schon. Inmitten zwanghaft wechselnder Fuckbuddies hat Mel irgendwo den Zugriff auf ihr Herz verloren und fühlt sich einsamer denn je. Nur ein völlig verschrobener Artzkollege berührt wider Willen etwas in ihr, ausnahmsweise mal auf - weit entfernter - seelischer Ebene. Leider so gar nicht ihr Typ.

FOLGE 3
HIMMEL
Eve kann nicht mehr zählen wie oft sie schon verliebt war. Die Idee ihrem derzeitigen Freund Basti zusammen zu ziehen, lässt sie mal wieder die Flucht ergreifen. Mal wieder in die Arme des Nächsten. Weil sie das eben liebt „wenn das so anfängt“ und es eben hasst sich fest zu legen. Einen Schleudersturz später merkt Eve, dass verliebt sein leider nicht Liebe ist, nur weil sie sich das mehr als alles auf der Welt wünscht.

FOLGE 4
PANISCH
Tati hat Draht zu Jungs. Als ewiger Best-Buddy. Wenn man von einer Großfamilie träumt, irgendwann nicht mehr erfüllend. Es fehlt definitiv eine dicke Ladung Sperma, die die guten Freunde nur lieber in andere Gebärmütter feuern. Vielleicht hilft umdenken: Samenspender, Absturzvögeln, gute Gene aus dem Ausland oder so lange Stripsoccer spielen bis doch mal was was geht. Vielleicht hilft das aber auch nicht. Oder doch?